Namibia lockt mit unvergesslichen Eindrücken

Immer mehr Menschen lockt es auf lange Reisen in weit entfernten Ländern. Kein Wunder, schließlich sind die Erinnerungen gerade solcher Reisen unvergesslich. Vegetation und Tiere lassen sich so besonders in den weit entfernten Gebieten finden, die man sonst nur aus Biologie-Büchern oder dem Fernsehen kennt. Nicht nur Freunde und Bekannte lassen sich mit den dort gemachten Fotos und den Eindrücken aus jenen Ländern beeindrucken.

Ein Land, das sich immer mehr Beliebtheit unter den Reisenden erfreut, ist das in Südafrika befindliche Namibia. Es liegt direkt zwischen Angola, Botswana, Sambia und Südafrika. Mit dem atlantischen Ozean hat es zudem im Westen des Landes direkten Anschluss zum Meer. Der Tourismus ist dabei mittlerweile der zweitwichtigste Wirtschaftszweig des kleinen Landes. Die vielfältigen Landschaftsformen und das dort befindliche Tierreich sind Grund dafür.

Was bietet Namibia den Besuchern?

Reisende, die eine spannende Rundreise durch die schönsten Gebiete Namibias hinter sich haben, schwärmen von ihren Eindrücken und Erfahrungen. Die Reisen werden oft als unvergesslich beschrieben und bleiben den Reisenden noch lange in Erinnerung.

Besonders die Vegetation ist ein Grund, der viele Menschen in das Land im Südwesten Afrikas lockt. So findet sich in Namibia selbst mit der Namib-Region die wohl älteste Wüste der Welt. Für Besucher des Landes, die eher klein anfangen möchten, bietet Namibias Hauptstadt wunderschöne Ansichten alter, historischer Gebäude. So glänzt die Hauptstadt Windhoek, die sich zentral im Land befindet, beispielsweise mit vielen verschiedenen Kirchen, die allesamt ihren eigenen Stil haben. Kein Wunder also, dass viele Reisende in der Hauptstadt Halt machen.

Viele träumen von einer Safari in Afrika

Zu einer gelungenen Rundreise durch Namibia ist aber natürlich vor allem auch eine Expedition bzw. Safari in das Tierreich ein absolutes Muss. Tiere, die man sonst nur aus dem Fernsehen oder dem Zoo kennt, lassen sich auch in Namibia fast hautnah bestaunen. Manch einem wird dabei auch ein bisschen mulmig, wenn nur in kleiner Distanz ein wilder Elefant oder gar Löwe die eigene Route überquert. Die dabei entstehenden Fotos sind dann natürlich atemberaubend und spektakulär. Freunden und Bekannten, denen Sie von ihrer Rundreise erzählen, werden Ihnen wohl kaum glauben, dass sie sich wirklich in solch einer Nähe zum Tierreich Namibias befanden.

Gerade Safaris gehören wohl zu den beliebtesten Aktivitäten bei Rundreisen innerhalb Namibias. Tiere in der unberührten Landschaft und ihrem natürlichem Lebensraum zu bestaunen, ist der Traum vieler Menschen. Auch das Team von Um den Globus wünscht sich, von solchen Erlebnissen erzählen zu können. Von Freunden und Bekannten konnten wir bisher über Reisen nach Afrika nur Gutes hören. Und zugegeben: Ein bisschen neidisch ist man tatsächlich, wenn man von solchen Erlebnissen hört und in Namibia geschossenen Fotos vor der Nase hat.

Reiseberater ist Pflicht

Was auch das Team von Um den Globus abschreckt, ist die Unbekanntheit und Gefahr, die ein solch entferntes und fremdes Land ausstrahlt. Eine komplette Rundreise sollte man unserer Meinung nach deshalb besser nicht in Eigenregie planen. Unbekannte Länder bergen hier viel zu viele Gefahren, die man keinesfalls eingehen sollte.

Viele verschiedene Unternehmen bieten deshalb an, eine unvergessliche Reise nach Namibia genauer zu planen. Hier werden einem auch wichtige Tipps mit auf den Weg gegeben, wie man sich auf der Reise verhalten sollte oder welche Gebiete man als europäischer und fremder Tourist besser nicht aufsuchen sollte. Zudem kennen die erfahrenen Reiseveranstalter das Land, sodass sie Ihre Reise individuell nach Ihren Bedürfnissen zusammenstellen können.

Bildquelle: Pixabay-User Leto (Bild mit dem Jeep)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

If you agree to these terms, please click here.