Kitesurfen ist ein riesen Spaß für den Sommerurlaub. Dabei geht es aber nicht nur um den Sport an sich, sondern auch um die Lebenseinstellung, die dieser Sport vermittelt. Deswegen surft man nicht einfach an irgendeinem Ort. Nein. Die Orte müssen schon außergewöhnlich sein. Hier stellen wir Euch unsere top fünf Orte zum Kitesurfen vor.

1 – Juist

Wir bleiben zu Beginn in der Heimat, genauer gesagt auf der ostfriesischen Insel Juist. Die Insel ist an sich relativ ruhig. Dies gilt auch fürs Kitesurfen – allerdings nur in der Hinsicht, dass die Insel nicht zu überlaufen ist. Wind ist trotzdem genug da! Dadurch ist Juist der perfekte Ort für Einsteiger in diesen Sport. Von Juli bis August könnt Ihr hier bei durchschnittlich 20 °Celsius und einem kräftigen Wind aufs Board steigen.

In diesem Video wird Euch noch ein „secret Spot“ der Insel vorgestellt:

2 – Rhodos

Leute, die ganz normal Strandurlaub machen, mag der kräftige Wind der Insel vielleicht nicht so gut zu gefallen. Fürs Wind- oder Kitesurfen ist es aber perfekt! Ein geeignetes Fleckchen auf der Insel ist hier der Ort „Kalavarda“. Das tolle an diesem Ort ist, dass er fernab der Tourismuszentren ist. Somit habt Ihr neben tollem Wetter auch noch den authentischen Flair der Insel und Einwohner. Das Wasser ist meistens flach, einen Stehbereich gibt es aber nicht. Bei einer kräftigen Windstärke werden die Wellen circa eineinhalb Meter hoch. Wenn Ihr Euch für diesen Hotspot entscheidet, solltet Ihr Euren Urlaub von Mai bis Ende September planen. Die Monate mit den besten Windbedingungen von 4-6 Bft. sind der Juli und August.

So könnte Euer Kitesurfing-Urlaub in Rhodos aussehen:

3 – Gardasee

Fast 1.800 km nordwestlich von Rhodos befindet sich ein weiterer Hotspot zum Kitesurfen: der Gardasee. Während sich die Familie mit den kulturellen Schauplätzen der Umgebung beschäftigt, könnt Ihr ganz lässig auf dem 370 km² großen See eine Runde drehen. Auch wenn es „nur“ ein See ist, hat dieser Ort seinen ganz speziellen Flair: die Berge. Ringsherum umgeben von Bergen macht das Kitesurfen bei sehr sommerlichen Temperaturen  natürlich besonders viel Spaß. Achtung: Kiteanfänger sollten hier vielleicht nicht starten. Denn es kann des Öfteren mal passieren, dass der Wind plötzlich aussetzt. Zudem sollten Langschläfer hier lieber nicht hinfahren. Die besten Windbedingungen sind nämlich am Morgen.

4 – Kapstadt

Ihr wollt raus aus Europa? Können wir verstehen! Ein anderer toller Ort zum Kitesurfen ist in Afrika, genauer gesagt in Kapstadt. Während zu Hause noch Winter herrscht, könnt Ihr hier bei warmen Temperaturen surfen. Wenn Ihr rechtzeitig und außerhalb irgendwelcher Ferien bucht, wird dieser Trip damit auch noch super günstig! Die Windbedingungen sind hier optimal, da der Wind ziemlich verlässlich ist. Wenn er aber dann doch mal für ein oder zwei Tage aussetzt, kann man sich ja immer noch die schöne Umgebung anschauen. Als Strand empfehlen wir Euch den Sunset Beach. Hier bläst der stärkste Wind in der Region. Passt deswegen auf, dass Ihr nicht bei zu starkem Wind aufs Meer geht!

Klickt hier und lasst Euch von dem starken Wind beeindrucken:

5 – Langebaan

Wir bleiben in Südafrika! Wenn Euch Kapstadt ein wenig zu windig ist, bietet Langebaan eine gute Alternative. Hier findet Ihr neben tollen Windbedingungen auch eine paradiesische Aussicht. Und auch der Nervenkitzel kommt nicht zu kurz. Denn der beste Ort zum Kitesurfen ist hier die Shark Bay. Trotzdem müsst Ihr Euch keine Sorgen machen, aufgefressen zu werden. Das Wasser ist relativ flach und somit perfekt für den leichten Aufstieg aufs Brett.

Hier seht Ihr wie in der Shark Bay gesurft wurde:

Na, haben wir Euer Interesse geweckt? Dann fehlt ja nur noch eine passende Ferienwohnung! Diese könnt Ihr übrigens ganz einfach auf Surf-Fewo buchen. Lasst uns in den Kommentaren wissen, für welchen Kitespot Ihr Euch entschieden habt!

Bildquelle: Pixabay - User: inmemo

 

https://umdenglobus.de/wp-content/uploads/2017/02/Kitesurfen_Um-den-Globus_inmemo.jpghttps://umdenglobus.de/wp-content/uploads/2017/02/Kitesurfen_Um-den-Globus_inmemo-300x200.jpgLara L.AfrikaAllgemeinEuropaGriechenlandItalienKitesurfen ist ein riesen Spaß für den Sommerurlaub. Dabei geht es aber nicht nur um den Sport an sich, sondern auch um die Lebenseinstellung, die dieser Sport vermittelt. Deswegen surft man nicht einfach an irgendeinem Ort. Nein. Die Orte müssen schon außergewöhnlich sein. Hier stellen wir Euch unsere top fünf...Ein Reiseblog von Reisefans