Reisen in das unbekannte Afrika

Ich werde niemals vergessen, wie ich mit meinen Eltern vor vielen Jahren nach Tunesien in den Urlaub gefahren bin und ich meinen Freunden erzählte, dass ich eine Reise nach Afrika machen würde. Ich bekam schallendes Gelächter zurück, denn Tunesien sei nicht wirklich Afrika, sondern eher der letzte Zipfel von Süd-Europa. Dies sollte nur bedeuteten, dass wenn ich den Spirit und die wirkliche Afrika-Erfahrung auf diesem Kontinent erleben wollen würde, dann müsste ich schon tiefer in das Landesinnere reisen.

Uganda ist Afrika

Eine Freundin von mir reist jedes Jahr nach Uganda, denn in dem kleinen Dorf Nyamirima Village betreut sie dort ein Charity Projekt und sammelt Spenden, um den Kindern in dieser Stadt den Besuch einer Schule zu ermöglichen. Aus ihren Erzählungen habe ich eingesehen, dass der Besuch in einem Luxus-Hotel in Tunesien nicht mit einer Rundreise durch Uganda zu vergleichen ist. Sie schwärmte von den faszinierenden Kraterseen und den abenteuerlichen Wälder, welche sie auf ihren Touren und Reisen entdeckt und erlebt hat. Es geht dabei nicht darum, dass wir uns als Touristen unbedingt die Armut in diesem Gebiet anschauen müssen, sondern wir müssen den gesamten Kontext betrachten und den Blickwinkel eines Europäers mit dem Leben in Afrika vermischen, um einen Eindruck zu bekommen. Diese Erfahrungen vor Ort mit all seinen spektakulären Entdeckungen und rührenden Eindrücken lässt uns ein neues Land wirklich erkunden.

Reise richtig planen

Wenn wir uns andere Empfehlungen für Reisen nach Uganda im Internet durchlesen, dann bekommen wir wichtige Hinweise und Ratschläge, um unsere Zeit vor Ort optimal zu nutzen. Regenwälder und Wasserfälle gilt es zu besuchen und davon gibt es in den Nationalparks so einige. Ich lausche den Geschichten meiner Freundin gerne, denn so habe ich mir viele wichtige Notizen für die anstehende Reise nach Afrika gemacht.  Ich möchte dem Land auf Augenhöhe begegnen und so viele Facetten wie möglich sehen. Mit einem Mietwagen werden wir das Land erkunden und keine Attraktion, wie den Mgahinga-Gorilla-Nationalpark verpassen.

Bildquelle: Pixabay-User gerritbril

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.