Kennen Sie schon die einzigartige Kultur Australiens? *Werbung*

Was fällt uns als erstes ein, wenn wir an Australien denken? Wir denken an die Aborigines, Koalabären, Kiwis, Bumerangs und Kängurus. Eine wilde Mischung, aber ist dies bereits alles? Natürlich nicht. Der australische Kontinent hat noch viel mehr zu bieten, so dass eine Reise dorthin sehr zu empfehlen ist. Das Angebot für Touristen in Australien ist groß, so dass das Land nicht ohne Grund ein beliebtes Reiseziel für junge Menschen ist, die dort im Rahmen einer „Work and Travel“-Tour neue Erfahrungen sammeln wollen.

Wir zeigen Ihnen nun einen Film von den bekannten Filmemachern Brendan Fletcher und Warwick Thornton, die in gleich vier Staaten gedreht haben, um das vielfältige Angebot Australiens für Touristen zu verpacken. Viel Spaß dabei.


Für Abenteurer ist Australien genau der richtige Flecken Erde, denn hier kommen Sie auch gerne mal an Ihre Grenzen. Durchqueren Sie das Outback, durchstreifen den unbezwingbaren Regenwald, wagen Sie sich für eine Wanderung in die legendären Höhlen oder bestaunen einfach nur die beeindruckenden Städte. Australien ist so vielschichtig, so dass dort für jeden die richtige Attraktion wartet.

Verschiedene Aborigines-Touren

australia-823899_640Wer besonders tief in die 50000 Jahre der Geschichte der Ureinwohner Australiens tauchen will, der begibt sich auf eine geführte Aborigines Tour. Erleben Sie den gesamten Zauber dieser Menschen und entdecken Sie das Land in seiner gesamten Spiritualität. Lernen Sie viel von den medizinischen Wundermitteln, nehmen an Zeremonien und traditionellen Festen teil oder lassen Sie sich die besondere Kunst der Aborigines in Form eines Workshops zeigen. In dem Film entdecken Sie wahre Highlights einer solchen Tour. Informieren Sie sich zum Beispiel hier auf dieser Seite oder besuchen Sie folgende Seiten auf Facebook oder YouTube.

Anfangs zählte ich die bekannten australischen Klischees auf, die ebenfalls Gründe für einen Besuch in Australien sind. Die majestätischen Kängurus und süßen Koalabären sind natürlich auch ein Grund für diese Reise, doch das Land kann eben weitaus mehr als diese alten Klischees zu erfüllen.

Werbung
Bildquelle: Pixabay-User polettix

Auf den Spuren des Herrn der Ringe

hobbit-331826_1280Nachdem der letzte Teil der Hobbit Serie schon seit einiger Zeit seinen Großleinwand Auftritt beendet hat legt sich das allgemeine „Herr der Ringe Fieber“ so langsam wieder. Trotzdem gibt es noch zahlreiche Liebhaber und noch viel mehr Interessierte, die von den beiden Filmtrilogien Peter Jacksons geprägt wurden. Nicht jedem aber dürfte bewusst sein, dass die wundervollen Landschaften und traumhaften Idyllen der Filme einem realen Ort entspringen, nämlich Neuseeland.

Vom Auenland bis nach Mordor

An den verschiedensten Orten im Landesinneren lassen sich einige Drehorte finden. Mordor und der riesige Vulkan entstammen beispielsweise einer realen und aktiven Vulkanlandschaft. Das Auenland inklusive der Hobbithölen (!) sind in Matamata zu finden, der Anduin, entlang dem die Uruk-Hai die 9 Gefährten verfolgten und schließlich trennten heißt in Wirklichkeit Waiau River und liegt in Fiordland.

Derer Vergleiche lassen sich viele finden und Peter Jacksons Liebe zum Detail zum Danke gibt es auch zahlreiche originale Requisiten und Orte zu bestaunen. Allein diese Drehorte machen aus Neuseeland etwas einzigartiges. Zu kaum einer anderen Filmreihe wurden so viele Filmsets im Original erhalten, und das alles auf einer Insel, wenn man Neuseeland denn so nennen darf.

Viele Gesichter

Selbstverständlich bietet Neuseeland weit mehr als die Herr der Ringe Sets. Ganz billig ist Australiens Nachbar allerdings nicht. Gerade für einen Deutschen gibt es kaum weiter entfernte Urlaubsziele auf unserem Globus und es handelt sich bei Neuseeland nicht gerade um ein so genanntes „dritte-Welt-Land“. Dementsprechend sinnvoll ist es von vornerein seine Finanzen gut zu planen. Was die Zahlungsarten in Neuseeland angeht unterscheiden sich diese nicht sonderlich von unseren Gewohnheiten. Bargeld wird genau so wie die Zahlung mit Karte problemlos in fast allen Teilen Neuseelands akzeptiert.

Die Währung in Neuseeland ist, seit dem im Jahre 1967 der britische Pfund abgelöst wurde, der Neuseeland-Dollar (NZD). Es ist für den besten Wechselkurs sinnvoll, mit der benötigten Summe Euro in Bar anzureisen und diese in Neuseeland zu wechseln. Weitere nützliche Tipps zu Zahlungsmitteln für Neuseeland finden sich hier.

Bildquelle: pixabayuser Gerlock