Das sind die Top-Sehenswürdigkeiten in Ost-Afrika

Welche Staaten zu der Region Ost-Afrika wird teilweise in verschiedener Weise definiert. Von einem geologischen Standpunkt aus betrachtet, umfasst Ost-Afrika nämlich ganze 19 unterschiedliche Länder, wie beispielsweise die Komoren, Dschibuti, Burundi, Äthiopien oder Simbabwe.

Im Bereich des Tourismus sind mit der Region Ost-Afrika hauptsächlich die Länder Uganda, Tansania und Kenia gemeint. Reiseanbieter wie afromaxx.com bieten tolle organisierte Touren an, mit denen der Urlaub in Ost-Afrika zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Nationalparks und Wildreservate

Auf dem afrikanischen Kontinent zählt Ost-Afrika zu den beliebtesten Regionen für Touristen. Dies ist vor allem den riesigen Wildreservaten und Nationalparks zu verdanken. Um ausgedehnte Safari-Expeditionen zu unternehmen, eignet sich Ost-Afrika daher perfekt als Traum-Reiseziel. Da sich immer mehr Touristen von Ost-Afrika begeistern lassen, wurde auch die Infrastruktur entsprechend ausgebaut, weshalb auch europäische Gäste sicher sein können, dass ihr Urlaub in Ost-Afrika allen Anforderungen und Bedürfnissen gerecht wird.

Die Serengeti zählt zu den bekanntesten Naturparks. Besonders in Tansania und in Kenia finden die Urlauber eine atemberaubende vielfältige Landschaft vor, die mit tollen Naturspektakeln und Sehenswürdigkeiten lockt.

Die Top-Sehenswürdigkeiten in diesen beiden Ländern sind in jedem Fall der Victoriasee, der Kilimandscharo und auch die bunten Städte Mombasa, Daressalam und Nairobi. Die beeindruckenden Wälder und Savannen bieten wunderschöne Kulissen für spannende Entdeckungstouren in Ost-Afrika.

Weiße Strände in Ost-Afrika und beeindruckende Inseln

Traumhafte weiße Sandstrände laden dagegen an der Küste zum grenzenlosen Wassersport- und Badevergnügen ein.

Besonders die Inselwelt von Ost-Afrika hat einiges zu bieten. Hier sind beispielsweise die paradiesischen Inseln wie Le Réunion, Mauritius, die Seychellen, Madagaskar und die Komoren zu nennen. Besonders Segler, Taucher und Angler kommen hier auf ihre Kosten, aber auch bei Hochzeitspaaren sind diese Inseln beliebte Reiseziele für die Flitterwochen. Die bekannte Gewürzinsel Sansibar liegt kurz vor dem Festland und beherbergt tolle Gewürzgärten aus Nelken, Muskat, Pfeffer und weiteren aromatisch duftenden Gewürzen.

Ruanda und Äthiopien

Diejenigen, die mehr Abenteuer suchen und gerne einmal die faszinierenden afrikanischen Tiere live erleben möchten, sind in Ruanda richtig aufgehoben. Im Parc National des Volcans kann eine Safari unternommen werden, die zu den bekannten Berggorillas führt. Es gibt in dem Nationalpark verschiedene Gruppen von Gorillas, die mit den menschlichen Besuchern gut vertraut sind.

Äthiopien ist touristisch noch nicht sehr weit erschlossen und wirkt deswegen besonders exotisch und fremd. Hier können sich Urlauber von der sagenumwobenden Hauptstadt Addis Adeba faszinieren lassen, die auf mehr als 2.000 Metern Höhe angesiedelt ist. Wer endlich einmal auf den Spuren der geheimnisvollen Königin von Sabaa wandern wollte, ist in Äthiopien genau richtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.