Eine Reise zu planen verschafft bereits vor dem Antritt eine große Reiselust. Es gilt neben den Flügen oder Fahrten auch die Unterkunft sowie einzelne Programmpunkte des Urlaubs zu planen. Ist die Planung abgeschlossen, kann man sich in Ruhe auf die Urlaubsreise vorbereiten. Damit die Dinge auf der Reise einfacher und angenehmer werden, werden verschiedene Gadgets für Reisende immer bedeutender.

5 Reisegadgets für einen entspannten Urlaub

Neben den „klassischen“ Reisegadgets, wie einem gedruckten Reiseführer, dem passenden Kofferset, einer Sonnenbrille, einer Kamera für Schnappschüsse und andere Aufnahmen oder einem Steckdosenadapter, den man in manchen Ländern braucht, gibt es zahlreiche neuere Gadgets für Reisende, die einen Aufenthalt in einem fremden Land bzw. einer fremden Stadt angenehmer und einfacher machen.

1. Smartphone

Es gibt die unterschiedlichsten Arten von Gadgets für die Reise. Das beliebteste Gadget dürfte wohl das Smartphone sein. Dieses macht dicke und unhandliche Reiseführer oder Stadtpläne überflüssig und navigiert euch sicher durch Städte oder Landschaften. Allerdings sollte man bei seinem Handy dringend darauf achten, dass man im Ausland das Daten Roaming ausschaltet oder einen günstigen Urlaubstarif bei seinem Mobilfunkanbieter bucht. Ansonsten kann die Handynutzung im Ausland schnell sehr teuer werden. Passende Reiseführer- oder Navigations-Apps kann man im Vorfeld herunterladen und so die mobile Datennutzung umgehen. Das Smartphone kann heutzutage sogar schon eine Kamera ersetzen. Dabei kommt es allerdings sehr auf die Qualität bzw. Auflösung der Handykamera an. So eignen sich manche Kameras lediglich für Schnappschüsse, während höherwertigere Handykameras eine normale Digitalkamera 1:1 ersetzen können. Für wirklich perfekte Aufnahmen führt allerdings kein Weg an einer „echten“ Kamera vorbei.

2. Mobiler Akku / Powerbank

Ist man den ganzen Tag mit seinem Smartphone als Reiseführer unterwegs, so macht der Akku irgendwann schlapp. Damit das nicht passiert, gibt es sogenannte Powerbanks (mobile Akkus)*, die das Smartphone unterwegs mit Strom versorgen können. Die kleinen mobilen Akkus passen in jeder Hosentasche und werden einfach über einen USB-Anschluss an das Handy angeschlossen. So ist man den ganzen Tag sorgenfrei unterwegs, auch wenn das Smartphone unter Volllast läuft.

3. Selfie Stick / Handstativ

Für unglaubliche Foto- oder Video-Aufnahmen mit dem Handy sind Selfie Sticks der neueste Schrei. Mit den Handstativen können Selfies oder normale Aufnahmen aus ungewöhnlichen Winkeln geschossen werden. Die Wirkung von Distanz und Höhe, welche man mit dem an der ausziehbaren Stange befestigten Smartphone erzielen kann, ist phänomenal. Bei Selfie-Aufnahmen auf Hochhäusern oder hochgelegenen Aussichtspunkten sowie vor Sehenswürdigkeiten lohnt es sich den kompakten Selfie Stick mitzunehmen.

4. Mobile Lautsprecher und Boxen

Für die musikalische Untermalung des Urlaubs eignen sich tragbare (Bluetooth) Lautsprecher* perfekt. Sie sind klein und können kabellos betrieben werden. Einmal aufgeladen hält der Akku je nach Modell mehrere Stunden und versorgt euch somit auch am Strand oder an anderen Orten ohne Stromanschluss mit Musik.

5. E-Reader und Tablets

Noch vor einigen Jahren musste man sich noch für eine Urlaubsbibliothek entscheiden und diese vor Reiseantritt zusammensuchen und einpacken. Neben der eingeschränkten Auswahl und der Frage des Gewichts und des Platzes in der Reisetasche, sind klassische Bücher auch beim Lesen selbst teilweise recht unhandlich. In den Zeiten von eBook Readern, wie dem Amazon Kindle oder dem Tolino, hat man direkt seine komplette digitale Bibliothek immer mit dabei. Die Speicher der kleinen und leichten E-Reader fassen mehrere hundert Bücher und haben mit ihren E-Ink-Displays eine unglaubliche Akkulaufzeit von mehreren Tagen. Die Luxusmodelle der Reader haben ein beleuchtetes Display, mit dem es möglich ist im Dunkeln oder auch bei direktem Sonnenlicht zu lesen. Tablets wie das Apple iPad, das Kindle Fire, das Microsoft Surface oder das Google Nexus ersetzen mittlerweile die Spielesammlung auf Reisen. Früher mussten für die Kinder oder die Erwachsenen mehrere Spiele eingepackt werden, die während der Fahrt oder des Urlaubs für Unterhaltung sorgten. Von manchen Spielen gibt es sogar extra Reiseversionen. Diese Miniversionen werden jedoch zunehmend von Tablets abgelöst. Ob Kartenspiele oder klassische Brettspiele – mittlerweile bekommt man die unterschiedlichsten Spiele für das Tablet und hat somit alles in einem Gerät.

*Affiliate-Link

https://umdenglobus.de/wp-content/uploads/2015/03/2015-03-02-13.34.49-940x629.jpghttps://umdenglobus.de/wp-content/uploads/2015/03/2015-03-02-13.34.49-300x201.jpgSteffenAllgemeinReise-GadgetsReiseberichteEine Reise zu planen verschafft bereits vor dem Antritt eine große Reiselust. Es gilt neben den Flügen oder Fahrten auch die Unterkunft sowie einzelne Programmpunkte des Urlaubs zu planen. Ist die Planung abgeschlossen, kann man sich in Ruhe auf die Urlaubsreise vorbereiten. Damit die Dinge auf der Reise einfacher...Ein Reiseblog von Reisefans