Reisetipps für Israel

Israel wird oft unterschätzt oder gar falsch eingeschätzt. Doch ein Trip lohnt sich definitiv. Nicht nur die Hauptstadt Tel Aviv, sondern auch die Wüste, Jerusalem und das Meer locken unzählige Touristen in das vielfältige Land. Dort leben verschiedenste Kulturen nah beieinander und genau das fasziniert uns daran.

Das Bild der Medien kann ordentlich trügen. Man sieht Soldaten und Panzer, doch für Touristen ist es tatsächlich sicher dort zu reisen. Es ist einfach schade, dass ein falsches Bild vermittelt wird, denn dieses Land hat so viel zu bieten.

Die beste Reisezeit

In der Nebensaison ist ein Urlaub oft günstiger und auch die Urlaubsorte sind nicht allzu voll. In Israel hat man auch im Frühling, Herbst und sogar im Winter eine angenehme Temperatur, besonders am roten Meer.

Reisen via Bus oder Auto

Mit dem Bus kommt man in Israel auch wunderbar von A nach B. Allerdings ist es praktisch und sehr entspannt mit dem Mietwagen durchs Land zu fahren, da man jede schöne Stelle genießen kann und nicht an feste Zeiten gebunden ist.

Städtereise

Sowohl Tel Aviv als auch Jerusalem sind einen Besuch wert. Sie könnten kaum verschiedener sein. Die eine zeigt die verschiedenen Religionen und den geschichtlichen Hintergrund des Landes und die andere ist eine bunte Metropole, die verschiedene Kulturen vereint. Besonders die Menschen sind charakterisierend für die Stadt. Die meisten sind sehr weltoffen, modern und hilfsbereit.

Die drei Meere

Die Auswahl an Stränden ist in Israel sehr groß. Euch stehen gleich drei Meere zur Auswahl: Mittelmeer, rotes Meer und totes Meer. Jedes hat seine ganz speziellen Besonderheiten. Das gute ist, dass man theoretisch alle drei Meere in einem Urlaub besuchen kann. Das tote Meer fanden wir besonders spannend, da es ein wahres Taucherparadies ist. Der Artenreichtum, der hohe Salzgehalt und die angenehme Temperatur laden zum Baden und schnorcheln ein. Aber auch das tote Meer mit seinen heilenden Wirkungen ist definitiv einen Besuch wert!

 

Bildquelle: Pixabayuser krystianwin
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.