Eiffelturm Paris

Paris an einem Tag erleben

Bei meinem letzten Frankreich-Urlaub ging es für einen Tag nach Paris. Mit dem Auto. Gute Idee? Jein! Die Anreise verlief noch halbwegs reibungslos. Das Parken in einem Parkhaus in der Nähe des Louvre war auch kein größeres Problem. Knappe 20 Euro für einen halben Tag sind zwar happig, aber für Paris vertretbar. Die Rückfahrt dann chaotisch. Stau in Paris macht wenig Spaß! Aber nochmal auf Anfang. Es stand ein Tag in Paris auf dem Programm.

Paris in einem Tag

Alle Sehenswürdigkeiten, die Paris zu bieten hat, innerhalb eines Tages zu besichtigen, ist schlichtweg unmöglich. Es gibt jedoch eine Art Ballungsgebiet von Attraktionen, in welchem ihr in wenigen Stunden viel sehen könnt. Ich habe mich gegen einen Besuch im Louvre entschieden, gegen einen Tag im Museum und mich stattdessen von dort aus zu Fuß und nur mit einem Stadtplan bewaffnet auf den Weg durch Paris gemacht. Meine kleine Rundreise beginnt mit einem Besuch der Île de la Cité, welche man über die Pont Neuf erreicht und die beeindruckende Cathédrale Notre-Dame bewundern kann. Über die kleine Pont de l’Archevêché, welche voll mit tausenden Liebesschlössern hängt, mache ich mich auf den Weg in Richtung Universität und Panthéon. Von dort aus geht es weiter in den Jardin du Luxembourg, der bei herrlichstem Wetter zum Verweilen einlädt. Über die Église de Saint Germain des Prés geht es zurück in Richtung Seine, welche ich am Musée d’Orsay überquere. Der Jardin des Tuileries bildet den Abschluss der kleinen Rundreise. Das Centre Georges Pompidou schaffe ich leider nicht mehr zu sehen.

So viel zu sehen

1 Tag in Paris ist definitiv zu wenig, um die Metropole in ihrer Gesamtheit zu erleben. Mit der Metro ist man natürlich noch schneller an den diversen Hot Spots. Ich habe mich allerdings absichtlich für eine kleine Stadtwanderung entschieden. Erfrischungen jeglicher Art findet man an jeder Ecke. Genauso wie kleinere Sehenswürdigkeiten wie Brunnen, Skulpturen etc. Die „großen“ Attraktionen á la Eiffelturm und Triumphbogen sehe ich aus dem Auto heraus. Auch La Defense ist aus dem fahrenden Untersatz eine Augenweide.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Wir von „Um den Globus“ waren in diesem Jahr bereits in Paris und dies können Sie hier nachlesen. Damals hatte unser Autor Steffen nur einen Tag für Paris und berichtet in dem Artikel […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

If you agree to these terms, please click here.