Englisch auf Sprachreisen lernen

Englisch ist die Weltsprache. Es wird immer wichtiger im Rahmen der Globalisierung und der damit verbundenen Internationalisierung diese Sprache in Perfektion zu können. Seit vielen Jahren ist es ein Trend geworden, dass amerikanische Serien im O-Ton angeschaut werden. Dabei geht es den meisten Fans zwar nur darum, dass die Serien viele Monate früher geguckt werden, als in der übersetzen Version, aber andere schwören auf den Lerneffekt die Sprache zu lernen. Schon vor vielen Jahren lief zum Beispiel Wrestling im deutschen Fernsehen und dort wurde nicht während der Gespräche einfach darüber kommentiert, sondern es gab Untertitel. Dies hatte wirklich zur Folge, dass die Sprache gelernt wurde. Dies zeigte auf, dass auch der Konsum von Filmen und Serien mit Untertiteln ein unterhaltsames Sprachtraining sein können.

Sprechen ist nicht Lesen und Hören

Doch diese Art des Trainings weist auch große Lücken auf, denn selbst wenn Hören und Lesen auf englisch kein Problem ist, die Sprache am Ende im echten Dialog sprechen oder einen Text schreiben sind zwei ganz andere Sachen. Auch dies ist mir vor 2 Jahren bewusst geworden, als ich eine Minikreuzfahrt nach Newcastle gemacht habe. Die Bestellung von Essen und Trinken fiel mir schwer und war sehr holprig, aber ich lachte laut über einen Witz von einem Engländer, die mich daraufhin fragend anschauten, weil Sie mir die Pointe nicht zugetraut hatten. Eine Fremdsprache zu sprechen lässt sich am besten immer dann lernen, wenn Zeit in dem Land der Sprache verbracht wird. Schüleraustausch, Work & Travel oder einfach eine lange Reise in dem Land kann wahre Wunder bewirken. Dies kann durch einen Besuch in einer Sprachschule für Sprachtrainings und Sprachreisen besonders gefördert werden, weil dort viele Komponenten gemischt werden.

Sprachreise nach London

Eine Sprachreise nach London zum Beispiel verbindet das vielseitige Angebot an Besuchen von Sehenswürdigkeiten, Freizeitgestaltungen und Spaß mit intensiven Trainings. Sie werden sich intensiv mit der Sprache auseinandersetzen und am Ende der Reise kennen Sie nicht nur die Stadt und all ihre schönen Ecken, sondern können die Sprache lesen, verstehen, sprechen und schreiben. In der heutigen Zeit sollte das Beherrschen von Englisch wirklich vorausgesetzt werden, so dass Schwächen dringend mit einer Sprachreise ausgeglichen werden sollten.

Bildquelle: Pixabay-User HebiFont
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

If you agree to these terms, please click here.